KW 26: Noch eine Treppe

26.06.2017 – 02.07.2017

Am Dienstag wurde unsere Treppe für den Dachspitz geliefert. Die Spedition meldete sich einen Tag vorher an und wir wussten zuerst gar nicht, was sie überhaupt anliefern wollen. Erst, als die Palette dann vorne auf der Straße abgeladen wurde, dämmerte uns langsam, dass es die Treppe sein könnte.

Ja, was ist da bloß drin?

Der Hersteller empfiehlt den Einbau innerhalb von 10 Tagen, weil das Holz arbeitet und sonst nicht mehr garantiert werden kann, dass alles perfekt zusammen passt. Also haben wir uns direkt am Samstag daran gemacht die Treppe einzubauen. Wir sind ganz froh, dass wir uns nur diese 4 Tage Zeit gelassen haben, denn es war schon so nicht einfach die Treppenstufen in die Wangen zu bekommen. Die beigelegte Montage-Anleitung war mehr als verbesserungswürdig, die Teile teilweise falsch beschriftet und einige Stufen ließen sich nur mit roher Gewalt in die richitge Position bringen.

Felix sägt die Rigipsplatten auf die richtige Geschosshöhe ab Wo laufen nochmal die Lüftungsrohre? Einer musste nach oben

In der Rangliste der schlimmsten Eigenleistungen unseres Baus kommt die Treppe aber definitiv erst auf Platz Zwei – die IKEA Arbeitsplatte bleibt ungeschlagen. Jetzt, wo man alles einmal gemacht hat, wäre ein zweites Mal vermutlich auch nicht mehr so schlimm – wobei wir wirklich froh sind und waren, dass sich unter der Treppe beim Einbau kein Treppenloch befunden hat, sondern massiver Boden.

Fertige Treppe Fertige Treppe Fertige Treppe Fertige Treppe von oben

Das Ergebnis kann sich aber mehr als sehen lassen und wir sind richtig zufrieden mit der Treppe und sehr stolz auf den Selbsteinbau!

Merken

KW 25: Angekommen

KW 25: Angekommen

19.06.2017 – 25.06.2017

WIR SIND EINGEZOGEN!

Am Mittwoch haben wir unser Haus abgenommen und uns dann auch direkt in Rottenburg angemeldet, damit wir unsere Mülltonnen beantragen können. Und weil wir jetzt auch wirklich lange genug darauf warten mussten, haben wir dann direkt am Samstag mit der Hilfe lieber Freunde in einer 5 1/2 Stunden Aktion unser ganzes Zeug von unserer bisherigen Wohnung ins neue Haus gebracht. Dass das alles so gut geklappt hat, haben wir unseren Profi-Tetris-Spielern zu verdanken, die es tatsächlich geschafft haben unser ganzes Zeug mit einem Mal in einen 7,49t LWK zu laden!

Das muss alles rein... Das muss alles rein... Tetris für Forgeschrittene Bis auf den letzten Zentimeter ausgereizt

Weil wir uns von vielen Möbeln getrennt haben und uns so im Haus noch viele Möbel fehlen, sieht alles noch etwas chaotisch aus, aber das kommt in den nächsten Wochen dann alles nach und nach und auch im und um das Haus gibt es ja noch einiges zu tun, so dass uns nicht langweilig werden wird…

Bis dahin, sind wir jetzt einfach mal glücklich und zufrieden, dass dieses Kapitel abgeschlossen ist.

Der Himmel nach dem Umzug

Merken